Menu:

 

Touren:

bis 50 Kilometer

- Haniel Halde (20 - 28Km)

- Schöttelhalde (30km)

- Landschaftspark Duisburg- Nord (30km)

- Duisburger Hafen (30km)

- HOAG-Trasse - Emscherweg (33km)

- Heidesee (35km)

- Schloß Wittringen (41km)

- Hiesfelder Wald (43km)

- Heidhofsee (43km)

51 - 80 Kilometer

- 6-Seen-Platte (51km)

- Schwarze Heide (51km)

- HOAG-Trasse (58km)

- Hünxer Wald (62km)

- Voerde (63km)

- Hünxe (64km)

- Gahlen (68km)

- Schloß Gartrop (70km)

- Dorsten (77km)

- Hünxe - Gartrop (80km)

81 - 100 Kilometer

- Schiffshebewerk Henrichenburg (83km)

- Alpen (85km)

- Dämmerwald (97km)

über 100 Kilometer

- Bönninghardt (106km)

- Wesel (110km)

- Haltern am See (125km)

- Die Haard (125 km)

- Die Haard 2 (133km)

 

 

Die Radseite

Fahrradbegeisterte sind hier genau richtig. Wer dann noch das Ruhrgebiet zwischen Sonsbeck im Westen und Haltern im Osten erkunden möchte, sollte einen Moment auf dieser Seite verweilen.

Nachdem die letzten Jahre das Fahrradfahren leider etwas in den Hintergrund geraten ist, bin ich ab diesem Jahr (2013) wieder verstärkt in die Pedale gestiegen. Zwar nicht mehr in dem Umfang früherer Jahre, aber immerhin schon mal ein Anfang. Bekomme dabei auch gelegentlich Unterstützung von meiner Tochter, damit die Motivation auch nicht nachläßt. Wobei die Betonung noch auf gelegentlich liegt. Ich hoffe, das wird sich auch noch ändern.

Vorgestellt werden hier Touren für jeden Geschmack (hoffe ich). Alle Strecken sind persönlich abgefahren, daher sind die Streckenbeschreibungen alle authentisch. Vielleicht etwas subjektiv, aber am Besten selber abfahren und eine eigene Meinung bilden. Der Großteil der Routen liegt nördlich des Rhein-Herne-Kanals. Hat einen einfachen Grund: Die Gegend dort gefällt mir einfach kolossal. Dieses Jahr kamen die ersten Touren auf der linken Rheinseite dazu. Auch dieses Gebiet wird noch stärker abgefahren. Vereinzelt geht's auch mal in südlicher Richtung, aber solche Touren werden wohl eher Mangelware bleiben. Man kann ja auch nicht überall rumgurken.

Früher wurden die Touren von mir an Hand der Radkarten des Kommunalverbandes bzw. Regionalverbandes Ruhr geplant. Um jedoch auch mal abseits der bekannten Radrouten zu fahren, habe ich mir letztes Jahr ein Fahrrad-Navi zugelegt, und zwar das Teasi-One. Seit dem plane ich alle meine neuen Strecken über das Fahrradportal Bikemap. Eine bessere Seite für individuelle Planung von Touren habe ich bis jetzt noch nicht im Netz gefunden. Es kann zwar bei der Streckenplanung schon einige Zeit draufgehen, doch lohnt sich dieser Zeitaufwand auf jeden Fall. Ich bin zumindest bis jetzt vollauf zufrieden. Vorhandene Touren können hier auch bearbeitet werden und den eigenen Vorstellungen angepasst werden. Einfach mal ausprobieren.

Zu allen Touren gibt es die dazu gehörigen Navigations-Daten im GPX- und KML-Format, welche in der Regel von den meisten Navi-Geräten unterstützt werden. Außerdem gibt es im Netz diverse Seiten, die kostenlose Programme zum Konvertieren von Geodaten anbieten, z.B. GPSBabel.

Zusätzlich werden noch Bildergalerien zu den einzelnen Strecken angeboten. Die sind zwar noch nicht komplett für alle Touren verfügbar, aber man arbeitet dran, bzw,. strampelt dran.

Alle meine Touren beginnen am Hostel Veritas in Oberhausen (Bild hier). Biker die erst mit dem Auto anreisen müssen, habe hier Parkmöglichkeiten. Außerdem kann man hier für wenig Geld auch übernachten, falls für den einen oder anderen die Touren zu strapaziös waren und der Rückweg per Fahrrad nicht mehr zu schaffen ist.

Zum Schluss kann ich dann nur noch viel Spaß bei den Touren wünschen.

"Allzeit Gute Fahrt"!