Menu:

Stadtwappen


Kontakt & Infos

Burg Vondern
Arminstraße 65
46117 Oberhausen-Osterfeld

www.burg-vondern.de


Geodaten

51°29'56”N,6°54'24”E


Wikipedia


Bilder

 

Links:

Homepage

Offizielle Internetpräsentation der Stadt Oberhausen

Oberhausen

ausführliche Informationen zur Stadt Oberhausen

Schloß Oberhausen

mit der Ludwigs-Gallerie

Gasometer

Wahrzeichen der Stadt

CentrO.

eines der größten Einkaufs-Zentren Deutschlands

Burg Vondern

Sehenswürdigkeit in OB-Vondern

LVR-
Industriemuseum

ehemalige Zinkfabrik Altenberg

Haus Ripshorst

Informationszentrum im Gehölzgarten

RWO

Fußballverein Rot-Weiß-Oberhausen


 









 

 

 

Oberhausen

 


Burg Vondern

Im Stadtteil Osterfeld steht die unter Denkmalschutz stehende Burg Vondern. Die ursprüngliche Wasserburg besteht aus einer Vorburg und einem Herrenhaus. Die Wassergräben sind bis auf ein Teilstück alle verlandet.

Urkundlich erstmals erwähnt, wird die Anlage im 13. Jahrhundert. Über die Jahrhunderte wechselte die Burg mehrfach den Besitzer, bis sie schließlich 1947 in den Besitz der Stadt Oberhausen überging. Zwischen 1982 und 1995 wurde die Anlage saniert, die sich in einem schlechten Bauzustand befand. Es gab zwischenzeitlich sogar Überlegungen, die Burg abzureissen.

Heute ist die Burg Vondern jeweils im August jeden Jahres Veranstaltungsort für einen Mittelaltermarkt und Ritterspiele.
Im Herrenhaus befinden sind Ausstellungsräume und werden regelmäßig Konzertveranstaltungen abgehalten. Trauungen führt die Stadt Oberhausen im Obergeschoß durch.
Die Vorburg beherbergt ein kleines Museum, das Ausstellungsstücke zeigt, die bei archäologischen Grabungen im Umfeld der Burg gefunden wurden.
Seit im Jahr 2006 das alte Stallgebäude wieder aufgemauert wurde, können hier auf zwei Etagen Seminare abgehalten werden.

Desgleichen kann die Anlage für verschiedene Feierlichkeiten gemietet werden.